Navigation

Waschküchenschlüssel zum Glück (Uraufführung)

frei nach Texten von Hugo Loetscher

 

Frau DuMont aus Kanada zieht in die leerstehende Wohnung des Mietshauses in X ein. Sie will einen Bericht über die Schweiz und ihre Eigenart schreiben. Mit der Waschküchenordnung hat sie jedoch nicht gerechnet. "Der Waschküchenschlüssel ist in diesem Lande nicht einfach ein Gebrauchsgegenstand, welcher jenen Raum öffnet, den man Waschküche nennt und wo die Maschinen stehen, welche den Vorgang erleichtern, der "waschen" heisst. O nein. Der Waschküchenschlüssel erschliesst hierzulande einen ganz anderen Bereich; er bietet Zugang zu Tieferem." (Aus: Der Waschküchenschlüssel von Hugo Loetscher)

 

Die sechs Spieler/innen treffen sich in einer Waschküche. Sie waschen, philosophieren über die Schweiz, erzählen, schlüpfen dabei in verschiedene Rollen und spinnen an der Geschichte weiter. Allmählich ziehen die Erzähler/innen das Netz um die Fremde immer enger.

 

Die Grundlage für diese Inszenierung lieferten Texte von Hugo Loetscher aus dem Buch "Der Waschküchenschlüssel - oder was wenn Gott ein Schweizer wäre". Sie befassen sich alle auf satirische und humorvolle Weise mit der Schweiz, den besonderen Gepflogenheiten und Ansichten der Schweizerinnen und Schweizer.

 

Wir lesen Ihre Waschküchengeschichte vor.

Haben Sie im Zusammenhang mit der Waschküche, dem Waschtag oder der Waschordnung eine Geschichte erlebt, die Sie uns und dem Publikum schenken wollen?

Haben Sie im Keller eine Waschordnung, die besonders originell verfasst ist oder zum Nachdenken anregt?

 

Schicken Sie uns Ihr Waschküchenerlebnis oder Ihre Waschordnung. Vor der Vorstellung lesen wir Ihre Geschichte dem Publikum vor. Selbstverständlich bleiben Sie dabei anonym.

 

Geschichten und Waschordnung nicht mehr einsenden.

 

Aufführungsdaten

Mittwoch Premiere 30. November 2005 20:15
Freitag 2. Dezember 2005 20:00
Samstag 3. Dezember 2005 20:00
Sonntag 4. Dezember 2005 19:00
Donnerstag 8. Dezember 2005 20:00
Freitag 9. Dezember 2005 20:00
Samstag 10. Dezember 2005 20:00
Sonntag 11. Dezember 2005 19:00
Donnerstag 15. Dezember 2005 20:00
Freitag 16. Dezember 2005 20:00
Samstag Derniere 17. Dezember 2005 20:00

Die Beteiligten

Spiel Sophie Furrer, Yvonne Heuscher, Benjamin Heutschi, Ursula Seiterle-Stark, Taja Quenson, Ira Werner
   
Regie/Projektleitung Katrin Sauter
Dramaturgie Annette Windlin
Bühne Felix und Stefan Rutishauser
Video/Licht Helmut Wenczel
Kostüme Katrin Sauter und Ensemble
Technik Michael Sterkman
Grafik Judith Sauter
Produktionsleitung VorStadttheater

Probefotos (Ana Bas, Sonja Schäffeler)

Wir danken für die finanzielle Unterstützung...

Lotteriefonds Kanton Thurgau

Jubiläums Stiftung der Thurgauer Kantonalbank

Thurgauische Kulturstiftung Ottoberg

 

Malergeschäft Ueli Müller Frauenfeld

sia Abrasives Industries AG Frauenfeld

Thurgauer Kantonalbank

Showlight AG Frauenfeld

genius media AG Frauenfeld

Bücherladen Marianne Sax Frauenfeld

 

 

Home << PROJEKTE + KURSE << Eigenproduktionen