Navigation

sturm.trunken

nach William Shakespeare

 

Nach der letzten grossen Produktion: "Yvonne" wagen wir uns nun in dieser Saison an ein Experiment.

 

Der Sturm. Prospero, rechtmässiger Herzog von Mailand, wurde von seinem Bruder vertrieben und mit seiner Tochter Miranda auf dem Meer ausgesetzt. Eine einsame Insel wurde ihre Zuflucht. Nach zwölf Jahren ziehen der König von Neapel mit Gefolge an der Insel vorbei. Prospero lässt einen Sturm aufkommen, der das Schiff zerschlägt, die Insassen trennt und sie auf die Insel wirft. Durch Prosperos Zauberkräfte unterwirft er die gesamte Schiffsbesatzung einer Reihe von Schrecknissen, um sie zu läutern. Das Böse existiert nicht nur in der Natur, sondern auch im Menschen.

 

Sturm.trunken erzählt dieselbe Geschichte, allerdings spielt sie in der grauen, verlassenen Zukunft. Die absolute Verlorenheit schafft keinen Bezug zu nichts und niemand.

Der Ort unser Handlung, ein versunkenes Schiffswrack auf dem Meeresgrund, lässt eigentlich kein Leben zu, wäre da nicht das Spiel, der Film und die Musik.

 

Die Beteiligten

Prospera Daniela Rufener
Mirko Niko Dreher
Arielle Christine Müller
Calibia Melanie Krähenmann
Fernanda Anja Tobler
Alonsa Cornelia Stacher
Adrian Yves Schweizer
Gonzalo Markus Läng
Antonia Veronica Soldatenko
Sebastienne Denise Di Cianni
Trinkula Lena Dreher
Steffa Ira Soldatenko
   
Regie Regina Wurster
Bearbeitung Sebastian Dietschi
Musik/Film Frank Heierli
Ausstattung Christina Müller
Bühne/Licht Regina Wurster/Sebastian Dietschi
Regieassistenz Cornelia Meier
Produktionsleitung Stefan Guhl

Aufführungsdaten

Februar 1999, immer um 20:15 Uhr

10. (Premiere)/ 12. /13. / 14. / 19. / 20. / 21. (Derniere)

 

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung...

  • Dr. Heinrich Mezger-Stiftung
  • Lotteriefonds des Kts. Thurgau
  • Geschützte Werkstätte Murghof Plex-Technik
Home << PROJEKTE + KURSE << Eigenproduktionen