Navigation

Mattos Kartenhaus (Uraufführung)

nach Friedrich Glausers Roman "Matto regiert"

 

Wachtmeister Studer untersucht das rätselhafte Verschwinden des Direktors und eines Patienten einer psychiatrischen Klinik. Schnell wird klar, dass sich die beiden Fälle nicht so einfach klären lassen. Mysteriöse Geschehnisse, das seltsame Verhalten des Personals und die ungewohnte Nähe zu den Patientinnen erschweren die Polizeiarbeit. Immer von Neuem läuft der Wachtmeister gegen Mauern aus Schweigen, oder er verliert sich im Labyrinth sich widersprechender Aussagen. Auch der Machtkampf mit dem leitenden Arzt der Klinik, Dr. Laduner, behindert ihn bei seinen Ermittlungen.

Die Anstalt - das Reich von Matto - wird immer mehr zum Symbol für die Situation der Protagonisten. Sie alle leben auf ihre Weise eingeschlossen in dieser "verrückten" Welt. Zuweilen kann sich nicht einmal Studer dem Geiste von "Matto" entziehen. Doch ist es seine Aufgabe, das Kartenhaus zum Einsturz zu bringen.

 

Die Beteiligten

Spiel Kurt Schneiter, Werner Keller, Stefan Guhl, Yvonne Heuscher, Thomas Götz, Peter Hügli, Rebekka Ray, Christine Oppikofer, Marco Fabrizi, Elisabeth Burisch, Käthi Winiger, Katrin Sauter, Marina Huber
Regie/Bearbeitung Markus Keller
Dialoge/Bearbeitung Sebastian Dietschi
Bühne Roger Hubli
Kostüme Christina Müller
Technik  
Grafik  
Produktionsleitung Stefan Guhl

Aufführungsdaten

14. April 1999 Premiere 20.15 Uhr
16. April 1999 20.15 Uhr
17. April 1999 20.15 Uhr
18. April 1999 20.15 Uhr
22. April 1999 20.15 Uhr
23. April 1999 20.15 Uhr
25. April 1999 20.15 Uhr
   
Wiederaufnahme  
3. Dezember 1999 20.15 Uhr
4. Dezember 1999 20.15 Uhr
5. Dezember 1999 20.15 Uhr
9. Dezember 1999 20.15 Uhr
10. Dezember 1999 20.15 Uhr
11. Dezember 1999 Derniere 20.15 Uhr
  TTT Aadorf

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung...

  • Lotteriefonds Kanton Thurgau
  • Dr. Heinrich Mezger Stiftung
  • Thurgauische Kulturstiftung Ottoberg
  • Migros Ostschweiz
Home << PROJEKTE + KURSE << Eigenproduktionen