Navigation

LOVE OFFICE (Uraufführung)

Eine Revue mit Liebesgeschichten aus dem Thurgau

 

Das VorStadttheater feiert in dieser Saison seinen 20. Geburtstag. Zu diesem Fest hat es sich auf die Suche nach Liebesgeschichten gemacht. In Loveboxes, welche an verschiedenen Orten im Kanton aufgehängt waren, per Post und Internet wurden die Herzprotokolle gesammelt. Unter der Regie des Theatermachers Oliver Kühn (Idee und Projektleitung) ist aus den Geschichten eine Art Revue entstanden.

 

Die Inszenierung bewegt sich auf verschiedenen Ebenen. Lose Bilder sind miteinander verbunden. Da gibt es ein Love Office Schweiz Mittelland MKU, Abt. Verwaltung, in dem Männlein und Weiblein, die Officers, ihre Arbeit fleissig verrichten. Sie archivieren und verwalten Liebesgeschichten. In diese Atmosphère platzen Romeo und Julia (Stefan Camenzind und Giulia Schlaepfer) hinein. "Reale" und theatrale Realität begegnen sich. Die Officers brechen aus in ihre Fantasien. Was machen Romeo und Julia plötzlich in der Disco von Oerlikon? Irgendwie gibt es da einen Fehler. Wer ist Schuld? Es wird getratscht und intrigiert, Konkurrenz entsteht. Es wird unordentlich im Love Office! Es muss erst etwas passieren, damit die Ordnung wieder zurückkehren kann. Die Fälle im Love Office können abgeschlossen werden. Feierabend wird gemacht.

Eingebettet in diesen Bilderbogen ist ein Weiterbildungskurs zum Thema "Richtiger Gebrauch mit dem Handy zum Flirten", denn das Publikum soll die Möglichkeit zu Liebesgeschichten innerhalb der Revue haben.

 

Profis und Laien stehen gemeinsam auf der Bühne stehen. Giulia Schlaepfer, Absolventin der Theaterhochschule Zürich, hat letztes Jahr den begehrten Dr. Opprecht-Preis gewonnen und konnte für diese Produktion gewonnen werden. Stefan Camenzind studiert zur Zeit noch Theaterpädagogik an der Theaterhochschule Zürich. Mit ihnen treten angehende Schauspielerinnen der Schauspielgesellschaft Zürich und viele Darstellerinnen und Darsteller aus der Region, die ihr Knowhow in einem Theaterkurs erworben haben, auf.

 

Die Beteiligten

Julia Giulia Schlaepfer
Romeo Stefan Camenzind
Beam1 Stephanie Aebischer
Beam2 Cati Malek-Mansour
Officers Hedi Ben Hamo, Denise Flunser, Ines Knöpfel, Helena Kreier, Werner Maron, Miriam Novak, Barbara Schwarzenbach, Marianne Toscan, Saskia van Summeren, Marc Waeber, Cécile Wassmann
   
Idee und Projektleitung Oliver Kühn
Dramaturgie/Regieassistenz Markus Eugster
Bühne Markus Eugster
Technik Michael Sterkman
Musik Renato Müller
Grafik Thomas Schmid, Simone Kuhn
Produktionsleitung Katrin Sauter

Aufführungsdaten

Mittwoch, 13. März 2002 20:15 Uhr
Freitag, 15. März 2002 20:15 Uhr
Samstag, 16. März 2002 20:15 Uhr
Sonntag, 17. März 2002 18:00 Uhr
Donnerstag, 21. März 2002 20:15 Uhr
Freitag, 22. März 2002 20:15 Uhr
Samstag, 23. März 2002 20:15 Uhr
Sonntag, 24. März 2002 18:00 Uhr
Mittwoch, 27. März 2002 20:15 Uhr
Samstag, 30. März 2002 20:15 Uhr

Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung

  • Lotteriefonds des Kantons Thurgau
  • Jubiläumsfond TKB
  • Dr. Heinrich Mezger Stiftung
  • SIA Abrasives
Home << PROJEKTE + KURSE << Eigenproduktionen